Nobelpreisträgerin Tokarczuk gründet Stiftung

Olga Tokarczuk

Nobelpreisträgerin Tokarczuk gründet Stiftung

Die polnische Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk hat mit einem Teil ihres Preisgeldes eine Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur gegründet.

Die polnische Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk hat mit einem Teil ihres Preisgeldes eine Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur gegründet. Nach Angaben der polnischen Nachrichtenagentur PAP wird Tokarczuk der Stiftung umgerechnet rund 82.000 Euro zur Verfügung stellen. Laut der Autorin geht es konkret darum, die Beteiligung von Frauen am kulturellen Leben zu fördern und wissenschaftliche Untersuchungen zum Feminismus zu unterstützen.

Tokarczuk war im Oktober rückwirkend der Literaturnobelpreis für das Jahr 2018 zugesprochen worden. Die Auszeichnung ist mit umgerechnet rund 830.000 Euro dotiert.

Stand: 02.12.2019, 19:35