TikTok stellt Betrieb in Hongkong ein

Logo der App "TikTok" auf einem Smartphone-Display

TikTok stellt Betrieb in Hongkong ein

Das Videoportal TikTok stoppt seinen Geschäftsbetrieb in Hongkong.

Vergangene Woche hatte China für die Sonderverwaltungszone Hongkong ein weitreichendes neues Sicherheitsgesetz erlassen. Facebook, WhatsApp, Telegram, Google und Twitter prüfen die Folgen des Gesetzes noch. Sie müssen den Hongkonger Behörden unter dem neuen Gesetz möglicherweise Nutzerdaten zur Verfügung stellen.

Für Kritiker ist das neue Sicherheitsgesetz Chinas bislang offenster Schritt, die juristischen Unterschiede zwischen dem Festland und der früheren britischen Kronkolonie einzuebnen. TikTok wird von dem chinesischen Internetriesen Bytedance betrieben. In den USA gilt TikTok als etwaiges Sicherheitsrisiko.

Stand: 07.07.2020, 11:59