80 Stolpersteine vor neuem Axel-Springer-Gebäude

Stolpersteine auf dem Kaiser Wilhelm Ring In Köln. Im Hintergrund die Füße einiger Passanten. In Gesprächskreisen arbeiten Nachfahren von Opfern und Tätern die Geschehnisse des Holocaust auf.

80 Stolpersteine vor neuem Axel-Springer-Gebäude

Rund um das neue Axel-Springer-Gebäude in Berlin-Mitte werden insgesamt 80 Stolpersteine verlegt.

Die Steine sollen an die vielen jüdischen Familien erinnern, die in dem Viertel ihre Heimat hatten, teilte der Axel-Springer-Verlag am Mittwoch (12.02.2020) mit. Der Künstler Gunter Demning wird die Steine in zwei Wochen verlegen. Zu der Gedenkveranstaltung haben sich auch die Holocaust-Überlebende Margit Friedländer und der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung angemeldet.

Gunter Demning verlegt seit den 90er Jahren Stolpersteine. Mittlerweile gibt es sie in über zwanzig europäischen Ländern.

Stand: 12.02.2020, 19:19