Bundespräsident redet Filmbranche ins Gewissen

Filmakademie Präsident Ulrich Matthes (rechts) und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier (mitte) mit seiner Frau Elke Buedenbender (links).

Bundespräsident redet Filmbranche ins Gewissen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Filmbranche aufgefordert, sich in gesellschaftliche Debatten einzumischen.

Bei einem Gespräch der Deutschen Filmakademie in Berlin sagte er, Kulturschaffende suchten heute eine größere Distanz zur Politik als noch vor 30 Jahren. Das helfe der Demokratie jedoch nicht, so Steinmeier. Er wünsche sich mehr Engagement.

Stand: 04.12.2019, 09:43