Sammler gibt illegal erworbene Antiquitäten zurück

Ausstellung einer silbernen Krone aus dem 18. Jahrhundert

Sammler gibt illegal erworbene Antiquitäten zurück

Der US-Milliardär Michael Steinhardt hat sich verpflichtet, den Behörden 180 illegal erworbene Antiquitäten zu übergeben.

Außerdem darf er sein Leben lang keine weiteren Antiquitäten mehr kaufen. Die New Yorker Staatsanwaltschaft erklärte, Steinhardt habe sich jahrzehntelang für geplünderte Artefakte interessiert, ohne sich darum zu kümmern dass sein Handeln unrechtmäßig ist und schweren kulturellen Schaden anrichtet.

Die von Steinhardt zurückgegebenen Antiquitäten haben einen Gesamtwert von umgerechnet 62 Millionen Euro. Sie werden jetzt in die Länder zurückgeführt, aus denen sie stammen - darunter Syrien, Griechenland und die Türkei.

Stand: 07.12.2021, 12:06