Städtische Bühnen Frankfurt werden abgerissen

Städtische Bühnen in Frankfurt am Main

Städtische Bühnen Frankfurt werden abgerissen

Die Stadt Frankfurt lässt ihre marode Theater-Anlage abreißen.

Das hat das Frankfurter Stadtparlament mit großer Mehrheit beschlossen. Jetzt soll ein Verfahren für den Neubau in die Wege geleitet werden. Seit einer Woche liegt das Gutachten der Stabsstelle zur "Zukunft der Städtischen Bühnen" vor. Demnach wäre es etwa eine halbe Million Euro günstiger, das Theater am jetzigen Standort Willy-Brandt-Platz neu zu bauen, als es rundum zu sanieren.

Wie viele Standorte die Frankfurter Bühnen demnächst haben sollen, ist noch nicht entschieden. Die Kulturdezernentin der Stadt, Ina Hartwig, favorisiert zwei Standorte, die CDU-Mehrheit will dagegen nur einen. Die Gebäude für Schauspiel und Oper stammen aus dem Jahr 1963 - Technik und Leitungen sind inzwischen veraltet, die Glasfassade beschädigt.

Stand: 31.01.2020, 13:49