Spotify entfernt antisemitische Playlists

Spotify Logo

Spotify entfernt antisemitische Playlists

Der Streamingdienst Spotify geht gegen Playlists mit antisemitischen Inhalten vor.

Ein Unternehmenssprecher sagte der "Times of Israel", Spotify verbiete alle Inhalte, die beleidigend, ausfallend, verleumderisch, pornografisch, bedrohlich oder obszön seien. Der Streamingdienst reagiert damit auf einen vorangegangenen Bericht der Zeitung. Darin wurde Spotify vorgeworfen, Playlists mit Musiktiteln zuzulassen, die zur Tötung von Juden aufrufen, oder den Holocaust verspotten. Nach Angaben der Zeitung wurde ein Großteil dieser Inhalte mittlerweile gelöscht. Profile unter dem Namen "Adolf Hitler" seien aber nach wie vor online.

Stand: 10.01.2020, 11:13