Mehr Eigenständigkeit für Museen der Preußen-Stiftung

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Mehr Eigenständigkeit für Museen der Preußen-Stiftung

Bei der Reform der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Deutschlands größter Kultureinrichtung, sollen die Museen mehr Eigenständigkeit bekommen.

Die Autonomie der zur Stiftung gehörenden Museen, Bibliotheken, Archive und Forschungseinrichtungen soll deutlich gestärkt werden. Wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Donnerstag mitteilte, hat das die Reformkommission beschlossen und dem Stiftungsrat zur Entscheidung empfohlen.

Die Häuser der Stiftung sollen demnach stärker inhaltlich und fachübergreifend zusammenarbeiten. Allgemein ist vorgesehen, herausgehobene Führungsposten nur noch auf Zeit auszuschreiben. Die von Bund und Ländern getragenene Stiftung wurde 1957 gegründet. Sie gilt als zu behäbig, ihre Strukturen als veraltet.

Stand: 24.06.2021, 18:57