8.000 Anträge auf Soforthilfe für Künstler

Schild vor dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf

8.000 Anträge auf Soforthilfe für Künstler

8.000 Anträge auf Soforthilfe für Künstler

Die Soforthilfe des Landes für freischaffende Künstlerinnen und Künstler, die von Corona-Krise betroffen sind, wird stark nachgefragt.

Laut NRW-Kulturministerium sind bisher rund 8.000 Anträge eingegangen, täglich kämen hunderte dazu. Mehr als die Hälfte der Anträge kommt aus Köln; etwa jeder vierte aus Düsseldorf.

Seit vergangenem Freitag können Künstlerinnen und Künstler, die im Moment nicht auftreten können, eine Einmalzahlung von bis zu 2.000 Euro erhalten. Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden. Wegen der Ansteckungsfahr mit dem Corona-Virus sind derzeit Theater und Konzerthäuser in ganz NRW geschlossen.

Stand: 26.03.2020, 14:52