Sat1-Film unter Verdacht der Volksverhetzung

Romani Rose bei einer Podiumsdiskussion zum Internationalen Tag der Roma.

Sat1-Film unter Verdacht der Volksverhetzung

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma prüft eine Anzeige wegen Volksverhetzung gegen den Sender ProSiebenSat1.

Grund ist eine Dokumentation mit dem Titel "Roma: Ein Volk zwischen Armut und Angeberei", die Anfang August ausgestrahlt wurde. Der Zentralratsvorsitzende Romani Rose sprach von "purem Antiziganismus".

In einem vorgestellten Gutachten heißt es, der Beitrag widerspreche allen journalistischen Kriterien von Fairness, Ausgewogenheit und Aufklärung. Der Sender wies die Vorwürfe zurück und nannte den Bericht ausgewogen und journalistisch einwandfrei.

Gegen den Film sind mehrere Beschwerden bei der Landesmedienanstalt Rheinland-Pfalz eingegangen.

Stand: 25.11.2019, 15:31