Besitz von Ehepaar Sinatra erzielt bei Auktion rund 8 Millionen Euro

Erinnerungsstücke von Frank und Barbara Sinatra

Besitz von Ehepaar Sinatra erzielt bei Auktion rund 8 Millionen Euro

In New York ist der Privatbesitz des verstorbenen Sängers Frank Sinatra und seiner Frau Barbara versteigert worden.

Der Verkauf von Kunst, Schmuck und Büchern brachte mehr als umgerechnet acht Millionen Euro ein. Zu den Stücken gehörten auch Bilder, die der Sänger selbst gemalt hat. Ein Teil des Erlöses soll an das Barbara Sinatra Children's Center in Rancho Mirage in Kalifornien gehen. Das Zentrum berät Opfer körperlichen, sexuellen und emotionalen Missbrauchs. Frank Sinatra starb 1998. Mit Titeln wie "Strangers in the Night" oder "My Way" wurde er international bekannt, seine Alben wurden mehr als 150 Millionen Mal verkauft.

Stand: 09.12.2018, 17:29