Bewährungsstrafe für Regisseur Serebrennikow

Kirill Serebrennikow wartet auf eine Gerichtsverhandlung

Bewährungsstrafe für Regisseur Serebrennikow

In Russland hat ein Gericht den Star-Regisseur Kirill Serebrennikow zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Der 50-Jährige wurde wegen Veruntreuung von Fördergeldern schuldig gesprochen - muss dem Urteil zufolge aber zunächst nicht ins Gefängnis. Im Vorfeld des Prozesses hatten sich viele russische und internationale Unterstützer für den auch in Deutschland bekannten Künstler stark gemacht. Kritiker bezeichneten das Verfahren gegen ihn als Schauprozess gegen die liberale Kunstszene in Russland.

Serebrennikow übt in seinen Filmen und Theateraufführungen immer wieder auch Gesellschaftskritik. In seinem Schlusswort vor Gericht hatte er seine Unschuld beteuert und hervorgehoben, dass keine Beweise vorgelegt worden seien.

Zwischenruf Überraschendes Urteil in Moskau

WDR 3 Resonanzen 26.06.2020 03:56 Min. Verfügbar bis 26.06.2021 WDR 3

Download

Stand: 26.06.2020, 16:13