Serebrennikov weiter unter Hausarrest

Serebrennikov weiter unter Hausarrest

Gerade erst hat er den wichtigsten russischen Filmpreis "Nika" bekommen - jetzt hat ein Gericht in Moskau den Hausarrest für Kirill Serebrennikow verlängert.

Der Regisseur darf sich weitere drei Monate lang nicht frei bewegen. Serebrennikow steht schon seit mehr als anderthalb Jahren unter Hausarrest. Ihm wird offiziell vorgeworfen, staatliche Fördermittel veruntreut zu haben, aber dieser Vorwurf wird als vorgeschoben kritisiert. Serebrennikow arbeitet auch im Hausarrest weiter - unter anderem Opernhäuser in Hamburg und Stuttgart führen seine Inszenierungen auf.

Stand: 02.04.2019, 10:43