Österreichischer Staatspreis für Fotograf Seiichi Furuya

Seiichi Furuya

Österreichischer Staatspreis für Fotograf Seiichi Furuya

Der Fotograf Seiichi Furuya erhält den österreichischen Staatspreis für künstlerische Fotografie.

Es ist die höchste Auszeichnung im Bereich Fotografie, die von der Republik Österreich vergeben wird. In der Begründung der Jury heißt es mit Blick auf seine vielfach auf Reisen entstandenen Fotografien, Seiichi Furuya verbinde auf einzigartige Weise dokumentarische Strategien mit autobiografischen Fragestellungen. Seiichi Furuya wurde 1950 in Japan geboren und lebt seit Mitte der 70er-Jahre überwiegend in Österreich. Er ist Mitbegründer der Zeitschrift "Camera Austria" und ist auch als Ausstellungskurator tätig.

Der Staatspreis ist mit 25.000 Euro dotiert und wird am 11. Oktober überreicht.

Stand: 10.09.2019, 10:02