Seehofer verbietet zwei zur PKK gehörende Medienunternehmen

Bundesinnenminister Horst Seehofer bei der Bundesspressekonferenz

Seehofer verbietet zwei zur PKK gehörende Medienunternehmen

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat zwei zur kurdischen Arbeiterpartei PKK gehörende Medienunternehmen verboten.

Es handelt sich um den Mezopotamien Verlag und die MIR Multimedia GmbH in Neuss. Das Ministerium teilte mit, die Geschäftsräume seien durchsucht und Materialien beschlagnahmt worden. Die Verlage seien Teil der PKK, die in Deutschland seit 1993 verboten ist. Die PKK kämpft seit Jahrzehnten für mehr Autonomie der Kurden und gilt sowohl in der Türkei als auch in Deutschland als Terrororganisation.

Stand: 12.02.2019, 11:26