Salzburger Festspiele holen Russin Marina Davydova

Stand: 24.11.2022, 14:44 Uhr

Die aus Russland geflohene Regisseurin und Theaterkritikerin Marina Davydova soll Schauspiel-Chefin der Salzburger Festspiele werden.

Vorausssichtlich ab 2024 soll Davydova das Repertoire der Festspiele internationaler ausrichten. Den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine hat Marina Davydova von Anfang an verurteilt. Zu Kriegsbeginn am 24. Februar verfasste sie eine Petition gegen die Invasion. Bei den Salzburger Festspielen soll Davydova das Repertoire internationaler ausrichten.

Marina Davydova blickt in die Kamera.

In Moskau hat sie 23 Jahre lang das internationale Festival NET geleitet und in diesem Rahmen spannende Inszenierungen aus ganz Europa gezeigt. Den Posten bei den Salzburger Festspielen tritt Marina Davydova voraussichtlich 2024 an.