Säule von Cape Cross geht an Namibia zurück

Deutsches Historisches Museum, Berlin

Säule von Cape Cross geht an Namibia zurück

Deutschland gibt die Säule von Cape Cross an Namibia zurück.

Die Kreuzsäule stammt aus dem 15. Jahrhundert und war während der Kolonialzeit nach Deutschland gebracht worden. Zuletzt gehörte sie zu den Beständen des Deutschen Historischen Museums in Berlin. Namibia fordert sie seit langem zurück. Die Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik, Michelle Müntefering, hat die Entscheidung des Museums begrüßt. Sie nannte die Rückgabe von Kulturgütern einen wichtigen Baustein für unsere gemeinsame Zukunft mit Namibia. Im Februar hatte Baden-Württemberg eine Peitsche und eine Bibel aus dem Linden-Museum Stuttgart an Namibia zurückgegeben.

Stand: 16.05.2019, 18:58