Rundfunkbeitrag soll um 86 Cent steigen

Wir sind eins. ARD

Rundfunkbeitrag soll um 86 Cent steigen

Der Rundfunkbeitrag soll aus Sicht einer Expertenkommission zum Januar 2021 um 86 Cent auf 18,36 Euro im Monat steigen.

Ihren Bericht mit dieser Empfehlung übergab die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten am Donnerstag (20.02.2020) in Berlin an die Bundesländer. Diese haben in der Sache das letzte Wort und entscheiden über die künftige Höhe des Rundfunkbeitrags für ARD, ZDF und Deutschlandradio.

Die Sender rechnen allerdings trotz der Erhöhung mit Einschnitten im Programm. Der Vorsitzende der ARD, WDR-Intendant Tom Buhrow, kündigte an, bei den Angeboten müssten bei dieser Beitragsanpassung "Prioritäten" gesetzt werden.

Stand: 21.02.2020, 09:35