Claudia Roth, Staatsministerin für Kultur und Medien, aufgenommen während eines Interviews mit der dpa Deutsche-Presse Agentur in ihrem Büro im Bundeskanzleramt

Roth: Wenig Verständnis für Übergriffe auf Kunstwerke

Stand: 01.12.2022, 18:47 Uhr

Kulturstaatsministerin Claudia Roth lehnt Übergriffe von Klimaaktivisten auf Kunstwerke ab.

Demokratie lebe von konsequentem und auch radikalem Protest, sagte sie im WDR Hörfunk. Wenn aber angesichts von Attacken mit Kartoffelbrei und Tomatensoße nur noch über die Form des Protestes gesprochen werde, müsse man sich überlegen, ob dies die richtige Form sei. Derzeit würde sich die breite Öffentlichkeit eher entsolidarisieren.