Felix Kammerer in "Im Westen nichts Neues" (Neuverfilmung 2022)

Roth: Oscar-Nominierungen "fabelhafte Nachrichten"

Stand: 25.01.2023, 09:17 Uhr

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat die Oscar-Nominierungen für die deutsche Produktion "Im Westen nichts Neues" als "fabelhafte Nachrichten" bezeichnet.

Der Film von Regisseur Edward Berger basiert auf einem Roman von Erich Maria Remarque und ist für neun Oscars nominiert. Roth betonte, das zeige, dass Remarques Werk zur Grausamkeit und Brutalität des Krieges hochaktuell sei. Auch das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum zeigte sich erfreut. Der kommissarische Leiter Sven Jürgensen, sagte, die Nominierung lenke die Aufmerksamkeit auch auf den Buchautor. Dieser habe mit "Im Westen nichts Neues" DEN Antikriegsroman geschrieben und sich selbst damit zu einem Autor der Weltliteratur gemacht.