Künstler Ror Wolf gestorben

Der Schriftsteller Ror Wolf frontal in schwarz-weiß

Künstler Ror Wolf gestorben

Der Schriftsteller und Künstler Ror Wolf ist tot. Wie der Schöffling-Verlag mitteilte, starb er am Montag im Alter von 87 Jahren.

Ror Wolf schrieb Gedichte, Romane und Hörspiele. Eines seiner Lieblingsthemen war der Fußball.

Ror Wolf, der mit bürgerlichem Namen Richard Georg Wolf hieß, war aber auch als bildender Künstler tätig. Bekannt wurde er vor allem mit surrealistischen Text-Bild-Collagen. Nach mehr als 30 Umzügen lebte Ror Wolf seit Anfang der 90er-Jahre in Mainz. Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach und der Südwestrundfunk besitzen bereits Teile seines Nachlasses - den er eigentlich zerstören wollte. Von diesem Vorhaben hatte er sich aber abbringen lassen.

Der Schriftsteller und "Fußball-Poet" Ror Wolf ist tot

WDR 5 Scala - aktuelle Kultur 18.02.2020 09:27 Min. Verfügbar bis 17.02.2021 WDR 5

Ror Wolf ist vor allem für seinen Fußball-Collagen bekannt. Doch er schuf mit seiner ganz eigenen Sprache auch Romane und Gedichte. Jetzt ist der gebürtige Thüringer im Alter von 87 Jahren gestorben. Jürgen Roth, ebenfalls Schriftsteller, spricht in Scala über Ror Wolf und sein Werk.

Download

WDR 3 sendet am Dienstagabend das experimentelle Hörspiel "Der Chinese am Fenster" von Ror Wolf aus den 70er-Jahren.

"Das nächste Spiel ist immer das schwerste" von Ror Wolf

WDR 5 Scala - aktuelle Kultur 06.01.2020 06:35 Min. Verfügbar bis 05.01.2021 WDR 5

"Scala reloaded" zieht große Romane aus dem Regal und empfiehlt: nochmal lesen! Zum Beispiel: "Das nächste Spiel ist immer das schwerste" von Ror Wolf. "Ein Fußballbuch für die Ewigkeit", findet Literaturkritiker Ferdinand Quante.

Download

Stand: 18.02.2020, 09:00