Roma-Festival in Dortmund

Flagge, die als allgemeines Symbol der internationalen Roma-Ethnie proklamiert wurde

Roma-Festival in Dortmund

In Dortmund startet das Festival "Djelem Djelem", das den kulturellen Reichtum der Roma präsentieren soll.

Neun Tage lang stehen ab Donnerstag (12.09.2019) Konzerte, Theater und Filme auf dem Programm. Mit dem Festival will die Stadt Dortmund nach eigenen Angaben ein Zeichen gegen die anhaltende Stigmatisierung der Roma setzen.

Festival gegen Stigmatisierung

Mitveranstalter Berthold Mayer sieht zwei Hauptgründe für die Veranstaltung: "Zum einen ist es die Selbstermächtigung der Roma-Communities, die hier in Dortmund oder in der gesamten Region leben. Zum zweiten ist es aber natürlich auch die Sichtbarmachung der reichhaltigen und vielfältigen Roma-Kulturen." Djelem Djelem soll auch ein Zeichen gegen die Stigmatisierung der Roma setzen.

Das Festival beginnt mit einem Familienfest auf dem Nordmarkt und endet am 20. September mit einem Flamenco-Abend des Gitarristen Rafael Cortés.

"Wenn die anderen Zigeuner zu mir sagen" - Radiogeschichte

KiRaKa - Kinderhörspiel im WDR 22.10.2018 50:02 Min. Verfügbar bis 22.10.2019 KiRaKa

KiRaKa - Kinderhörspiel im WDR: Ab 10 Jahre. Geta ist 12 und kommt aus Rumänien. Seit vier Jahren wohnt sie in der Dortmunder Nordstadt. Sie findet Deutschland schön, geht gern zur Schule und träumt davon, einmal Ärztin zu werden. Nur eines mag sie gar nicht: Wenn andere Schüler sie "Zigeuner" nennen. In unserer Radiogeschichte geht es um alte und neue Vorurteile, die Geschichte dieses Volkes, seine Sprache und Kultur und darum, wie Sinti- und Roma-Kinder heute in Deutschland leben. Eine Radiogeschichte für Kinder ab 10 Jahre.

Download

Stand: 12.09.2019, 14:53