Roma-Festival in Dortmund

Flagge, die als allgemeines Symbol der internationalen Roma-Ethnie proklamiert wurde

Roma-Festival in Dortmund

In Dortmund startet das Festival "Djelem Djelem", das den kulturellen Reichtum der Roma präsentieren soll.

Neun Tage lang stehen ab Donnerstag (12.09.2019) Konzerte, Theater und Filme auf dem Programm. Mit dem Festival will die Stadt Dortmund nach eigenen Angaben ein Zeichen gegen die anhaltende Stigmatisierung der Roma setzen.

Festival gegen Stigmatisierung

Mitveranstalter Berthold Mayer sieht zwei Hauptgründe für die Veranstaltung: "Zum einen ist es die Selbstermächtigung der Roma-Communities, die hier in Dortmund oder in der gesamten Region leben. Zum zweiten ist es aber natürlich auch die Sichtbarmachung der reichhaltigen und vielfältigen Roma-Kulturen." Djelem Djelem soll auch ein Zeichen gegen die Stigmatisierung der Roma setzen.

Das Festival beginnt mit einem Familienfest auf dem Nordmarkt und endet am 20. September mit einem Flamenco-Abend des Gitarristen Rafael Cortés.

Stand: 12.09.2019, 14:53