Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis für Ngugi wa Thiongo

Der kenianische Schriftsteller und Kuturwissenschaftler Ngugi wa Thiongo

Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis für Ngugi wa Thiongo

Der kenianische Schriftsteller und Kuturwissenschaftler Ngugi wa Thiongo erhält den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück.

In der Erklärung der Jury heißt es, er bekomme die Auszeichnung vor allem für seinen Essayband "Dekolonialisierung des Denkens". Darin beschäftige sich Ngugi wa Thiongo hauptsächlich mit den kulturellen Folgen des Kolonialismus in Afrika. Die Jury wolle mit der Preisvergabe den Blick auf die tieferliegenden Ursachen von Flucht und Migration heute lenken.

Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Die Verleihung findet am 29. November statt.

Stand: 23.05.2019, 08:29