Michael Herbig verfilmt Relotius-Affaire

Michael Herbig verfilmt Relotius-Affaire

Der Komiker, Schauspieler und Filmemacher Michael Herbig bringt den Skandal um erfundene Geschichten im Magazin "Der Spiegel" ins Kino.

Laut Informationen der "Süddeutschen Zeitung" wird der Film nach dem Bestseller "Tausend Zeilen Lügen" gedreht. Darin zeichnet der freie Journalist Juan Moreno nach, wie er den Betrug seines Spiegel-Kollegen Claas Relotius aufgedeckt hat. Die SZ berichtet, dass der Produzent Sebastian Werninger die Rechte an Morenos Buch für die Ufa gesichert hat. Herbig soll Regie führen.

Stand: 30.09.2019, 10:28