Rappbodetalsperre

Rappbodetalsperre: "Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst"

Stand: 24.06.2022, 14:58 Uhr

Die Rappbodetalsperre im Harz trägt künftig den Titel "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland". Das teilte die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt mit.

Die Rappbodetalsperre ist mit einem Speichervermögen von rund 109 Millionen Kubikmetern Deutschlands größte Trinkwassertalsperre. Sie wurde 1959 eingeweiht und dient dem Hochwasserschutz, der Trinkwassererzeugung und der Stromproduktion.

Als "Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst" zeichnet die Bundesingenieurskammer Bauwerke wie Brücken, Tunnel und Türme aus, die herausragende Leistungen vergangener Ingenieur-Generationen darstellen. Sie müssen mindestens 50 Jahre alt sein.