Prozess um gefälschtes Uecker-Bild wird fortgesetzt

Günther Uecker (r), ZERO-Künstler, gibt mit seinem Sohn Interviews, während er auf den Prosessbeginn wartet. Uecker ist in einem Prozess um ein angeblich gefälschtes Bild als Zeuge geladen.

Prozess um gefälschtes Uecker-Bild wird fortgesetzt

Vor dem Düsseldorfer Landgericht wird am Montag (06.07.2020) der Prozess um ein angeblich gefälschtes Bild von Günther Uecker fortgesetzt.

Der 90-jährige Künstler ist erneut als Zeuge geladen. Bereits vor gut einem Monat sollte er vor Gericht aussagen, erschien aber nicht zum Prozess.

Uecker soll klären, ob das Werk "Sandbild auf Büttenpapier" tatsächlich von ihm stammt. Die Klägerin hatte einem Kunsthändler dafür 7.500 Euro Anzahlung gegeben. Mittlerweile hält sie das Werk aber für eine Fälschung und fordert das Geld vom Verkäufer zurück. Der älteste Sohn des Künstlers hatte bereits attestiert, dass das Bild nicht von seinem Vater stammt.

Stand: 06.07.2020, 06:25