Berliner Programm-Kino will sich gegen Spekulanten wehren

Der Eingang zum Kino Moviemento am Kottbusser Damm, Berlin Neukölln

Berliner Programm-Kino will sich gegen Spekulanten wehren

Eines der ältesten Kinos in Deutschland, das Moviemento in Berlin Kreuzberg, will sich gegen Immobilien-Spekulanten wehren.

Die Betreiber sagen, dass der Spielort akut bedroht ist, weil das Objekt für zwei Millionen Euro verkauft werden soll. Deswegen wurde heute (05.11.2019) eine Crowdfunding-Kampagne gestartet mit dem Ziel, das Objekt selbst zu erwerben. Prominente Kulturschaffende haben Unterstützung zugesagt, wie die Schauspielerin Katharina Wackernagel.

Das Kino Moviemento in Berlin wurde 1907 eröffnet, ist seit den 80er Jahren ein Programmkino und wird immer wieder für Festivals genutzt.

Stand: 05.11.2019, 15:04