Bonner Pantheon-Theater vergibt Satirepreise

Hape Kerkeling in seiner Paraderolle als Horst Schlämmer

Bonner Pantheon-Theater vergibt Satirepreise

Der Deutsche Satirepreis Prix Pantheon geht in diesem Jahr an Hape Kerkeling, Tim Whelan und Jean-Philipp Kindler.

Kerkeling gewann die Kategorie "Reif und Bekloppt", Whelan in der Sparte "Frühreif und Verdorben" und Kindler bekam den Publikumspreis "Beklatscht und Ausgebuht". Den Publikumspreis übergab der Chef des Bonner Pantheon-Theaters, Rainer Pause. Er sagte, er sei froh, dass sich in der Pandemie-Zeit überhaupt Publikum einfinden durfte. Das Pantheon-Theater vergibt den Prix Pantheon seit 1995. Die drei Kategorien sind mit insgesamt 11.000 Euro dotiert.

Stand: 15.10.2020, 14:41