Literaturpreis der Schillerstiftung für Autorin Julia Schoch

Julia Schoch erhält den Literaturpreis der Schillerstiftung

Literaturpreis der Schillerstiftung für Autorin Julia Schoch

Die Autorin und Übersetzerin Julia Schoch erhält den diesjährigen Literaturpreis der Deutschen Schillerstiftung.

Schoch sei eine wichtige Chronistin ostdeutscher Lebensrealität und beschreibe eindrücklich, was geschehe, wenn Menschen Orientierung und Halt verlören, betonte die Jury in Marbach.

Schoch veröffentlichte 2001 ihren ersten Erzählband, 2018 erschien ihr Roman "Schöne Seelen und Komplizen". Letztes Jahr publizierte sie ihr Theaterstück "Die Jury tagt".

Zudem überträgt Schoch französische Autoren ins Deutsche, etwa Werke von Antoine de Saint-Exupery und Fred Vargas. Der Literaturpreis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Stand: 29.11.2021, 17:35