Das Bild zeigt den Blick Prag vom Petřínhügel

Mahnmal in Prag erinnert an zerstörte Glocken

Stand: 29.08.2022, 11:59 Uhr

In Prag erinnert jetzt ein Mahnmal an Zerstörungen durch die Nationalsozialisten.

Sie hatten während des Zweiten Weltkrieges in Böhmen und Mähren 9.801 Glocken beschlagnahmt und zu Waffen umgeschmolzen. Zum Gedenken daran steht seit dem Wochenende eine genau 9.801 Kilogramm schwere Glocke auf dem Smetana-Kai im Stadtzentrum der tschechischen Hauptstadt. Ab 2024 soll sie auf der Rohan-Insel in der Moldau montiert werden und zu besonderen Anlässen läuten.