Pollesch könnte Berliner Volksbühne leiten

René Pollesch während der Verleihung des Theaterpreises 2012

Pollesch könnte Berliner Volksbühne leiten

Der Dramatiker und Regisseur René Pollesch soll offenbar neuer Intendant der Berliner Volksbühne werden.

Das berichtet das Inforadio des Rundfunks Berlin Brandenburg, rbb. Die Senatsverwaltung wollte die Personalie nicht bestätigen. Am Mittwochvormittag (12.06.2019) werde es eine Pressekonferenz geben, ließ Kultursenator Klaus Lederer mitteilen.

Pollesch war seit 2001 als Autor und Regisseur an der Volksbühne tätig. Von 2001 bis 2007 leitete er die kleine Spielstätte Prater der Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz. Nach dem Vertragsende von Frank Castorf im Jahr 2017 hatte Chris Dercon die Intendanz der Volksbühne übernommen, der Vertrag wurde jedoch schon vor Ablauf der ersten Spielzeit im April 2018 beendet.

Bis zum Sommer 2021 leitet nun Klaus Dörr das Haus, für die Zeit danach wird eine Leitung gesucht.

Stand: 11.06.2019, 18:59