Holocaust-Zeitzeugin in Italien bedroht

Die italienische Holocaust-Überlebende und Senatorin Liliana Segre

Holocaust-Zeitzeugin in Italien bedroht

Eine der prominentesten Holocaust-Überlebenden in Italien steht jetzt unter Polizeischutz.

Die 89-jährige Liliana Segre erhält nach eigenen Angaben täglich hunderte Hassnachrichten im Internet. Außerdem wurden ihre Auftritte schon mehrfach von Rechtsextremen gestört. Der ehemalige Bürgermeister Roms, Walter Veltroni, zeigte sich entsetzt. Es sei unvorstellbar, dass eine Frau, die den Horror der Shoah erlebt hat, unter Polizeischutz leben muss. Segre tritt in Italien regelmäßig als Zeitzeugin auf, um von ihrer Deportation ins KZ Auschwitz-Birkenau im Januar 1944 zu erzählen.

Stand: 08.11.2019, 10:02