Pina-Bausch-Stiftung wählte internationale Stipendiaten

Die vier Stipendiaten der Pina-Bausch-Stiftung im Jahr 2019

Pina-Bausch-Stiftung wählte internationale Stipendiaten

Die Pina-Bausch-Stiftung in Wuppertal hat für das Jahr 2019 weltweit vier Stipendiaten ausgewählt.

Die jungen Choreografen und Tänzer haben drei Monate Zeit, ihre Ideen zu entwickeln und werden mit 2.500 Euro monatlich unterstützt. Alle vier Stipendiaten werden im Ausland arbeiten. Der Berliner Marc Philipp Gabriel plant zum Beispiel sein Projekt mit einer portugiesischen Tanz-Kompanie auf der Insel Madeira. Die kolumbianische Tänzerin und Choreografin Martha Hincapié Charry hat an der Folkwang Hochschule in Essen studiert und will für ihr Stipendium in ihrer Heimat Kolumbien arbeiten. Insgesamt haben sich 126 Tänzerinnen und Tänzer aus der ganzen Welt für die Stipendien der Pina-Bausch-Stiftung beworben.

Stand: 18.01.2019, 10:35