Botanisches Museum erwirbt Sammlung von Pilzbüchern

Das Botanische Museum in Berlin

Botanisches Museum erwirbt Sammlung von Pilzbüchern

Das Botanische Museum in Berlin hat eine wichtige Sammlung von Pilzbüchern erworben.

Es handelt sich um mehr als 2500 Werke aus der Zeit von 1822 bis 1959 - sie kommen aus Hamburger Privatbesitz. Der Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, Markus Hilgert, sagte, die Bibliothek am Botanischen Garten könne jetzt zu einer der weltweit bedeutendsten für Pilzliteratur werden. Die Sammlung umfasst Werke zur Systematik der Pilze, zu den verschiedenen Pilzarten unterschiedlicher Regionen und zur angewandten Pilzkunde.

Stand: 30.10.2019, 19:41