Trauer um Fotograf Peter Lindbergh

Peter Lindbergh.

Trauer um Fotograf Peter Lindbergh

Der deutsche Starfotograf und Filmemacher Peter Lindbergh ist tot. Natürliche Fotos von Models und Schauspielerinnen machten ihn berühmt.

Lindbergh wurde vor allem bekannt durch seine Schwarz-weiß-Fotografien berühmter Persönlichkeiten, etwa Pina Bausch, Brad Pitt und Isabelle Huppert. Auch Topmodels ließen sich von ihm fotografieren, oftmals ungeschminkt. Als Modefotograf arbeitete er unter anderem für die "Vogue", den "New Yorker" und andere Zeitschriften.

Starfotograf Peter Lindbergh ist tot

WDR 5 Scala - aktuelle Kultur 04.09.2019 05:21 Min. Verfügbar bis 03.09.2020 WDR 5

Download

Lindbergh studierte in Krefeld

Peter Lindbergh wurde 1944 im polnischen Lissa geboren, wuchs in Duisburg auf und studierte später freie Malerei an der Kunsthochschule in Krefeld. Wie sein Studio in Paris am Mittwoch (04.09.2019) mitteilte, starb Lindbergh im Alter von 74 Jahren.

"Er war ein ganz, ganz großer Künstler"

Für den Düsseldorfer Kunstpalast plante Lindbergh für 2020 eine Werkschau. Museumsdirektor Felix Krämer hat ihn deshalb noch vor ein paar Wochen getroffen. "Für mich war er ein ganz, ganz großer Künstler." Die Fotos seien "direkt und pur", weil immer die Begegnung zwischen dem Model und dem Fotografen im Vordergrund standen. "Er hatte die Gabe, ein Verhältnis von Vertrauen und Wertschätzung herzustellen", so Krämer.

"Lindberghs Fotos waren direkt und pur"

WDR 3 Resonanzen 04.09.2019 06:38 Min. Verfügbar bis 03.09.2020 WDR 3

Mit seinem Blick für Details machte Fotograf Peter Lindbergh seine Models zu Superstars. Für den Kunstpalast Düsseldorf plante er für 2020 eine Werkschau - jetzt ist er 74-jährig verstorben. Ein Gespräch mit Felix Krämer, dem Direktor des Museums.

Download

Stand: 04.09.2019, 14:27