Museen in Westfalen-Lippe sollen Schäden melden

Das LWL-Freilichtmuseum Hagen

Museen in Westfalen-Lippe sollen Schäden melden

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe ruft die Museen in der Region dazu auf, eventuell entstandene Hochwasser-Schäden zu melden.

Im Moment sei noch unklar, wie die Situation nach den schweren Unwettern vergangene Woche vor Ort sei und welche Unterstützung benötigt werde.

Der LWL gewährt betroffenen Museen eine Soforthilfe von bis zu 2.000 Euro. Sie könne genutzt werden, um durch Hochwasser verursachte Schäden an Kulturgütern von Fachleuten begutachten zu lassen und einen Maßnahmenkatalog zu erstellen. Beauftragt werden sollen Mitglieder des Verbands der Restauratoren.

Stand: 23.07.2021, 16:39