US-Orchester sagt China-Reise wegen Einreiseverbot ab

Streicher des Kammerorchesters

US-Orchester sagt China-Reise wegen Einreiseverbot ab

Das New Yorker Orchester Eastman Philharmonia hat seine China-Tournee abgesagt, weil drei seiner aus Südkorea stammenden Mitglieder keine Einreiseerlaubnis bekommen haben.

Das teilte der Dekan der Eastman School of Music mit. Das Orchester wolle die Reise solange verschieben, bis es in China mit dem kompletten Ensemble auftreten könne. Nach Einschätzung des Dekans ist der Grund für das Einreiseverbot die Entscheidung der US-Regierung, Südkorea ein hochmodernes Luftabwehrsystem zu liefern. Das Eastman Philharmonia hat 80 Musiker. Geplant war eine Reise mit acht Konzerten in zwölf Tagen.

Stand: 30.10.2019, 09:44