Opern-Sänger Miedl kritisiert Corona-Hilfen

Kathrin Filip als Angel und Christian Miedl als Prior Walter in "Angels in America"  von Peter Eötvös

Opern-Sänger Miedl kritisiert Corona-Hilfen

Der Opern-Sänger Christian Miedl hat die Corona-Hilfen der Bundesregierung kritisiert.

In WDR3 sagte Miedl, dass er und viele seiner Kollegen seit 12 Monaten keine Unterstützung bekommen würden. Grund ist, dass viele Kunstschaffende keine Festverträge haben, kein Kurzarbeitergeld bekommen und auch nicht als Selbständige betrachtet werden. Damit fallen laut Miedl viele von ihnen durch fast alle Hilfsmaßnahmen. Lediglich die sogenannte Neustarthilfe würde greifen, die sei mit etwa 600 Euro moantlich aber viel zu niedrig. Miedl forderte, dass die Maßnahmen von der Politik angepasst werden.

Stand: 07.04.2021, 10:17