Pariser Oper lädt Balletttänzer aus der Ukraine aus

Ein Foto von Sergei Polunin auf dem roten Teppich der British Academy Film Awards.

Pariser Oper lädt Balletttänzer aus der Ukraine aus

Die Pariser Oper hat den Balletttänzer Sergej Polunin ausgeladen.

Er sollte im Februar in einer Inszenierung von "Schwanensee" tanzen. Zuvor hatte sich Sergey Polunin in den sozialen Medien abfällig über dicke Menschen geäußert und den russichen Präsidenten Wladimir Putin gelobt. Die Pariser Oper erklärte, diese öffentlichen Äußerungen seien nicht mit den Werten des Hauses vereinbar. Das Ensemble stehe für Respekt und Toleranz. Sergej Polunin pflegt für seine Außendarstellung ein Image des schwarzen Schafes der Ballettszene. Er wurde in der Ukraine geboren, nahm aber vor Kurzem die russische Staatsbürgerschaft an.

Stand: 14.01.2019, 14:29