Reporter ohne Grenzen warnt Peking-Berichterstatter

Reporter ohne Grenzen warnt vor den Manipulationsversuchen des Regimes bei den Winterspielen in China.

Reporter ohne Grenzen warnt Peking-Berichterstatter

Mit Blick auf die Olympischen Winterspiele in Peking (Februar 2022) rät die Organisation Reporter ohne Grenzen zur Vorsicht.

Sie hat einen umfassenden Empfehlungskatalog für Berichterstatter veröffentlicht. So sollten Journalistinnen und Journalisten, die nach Peking reisen, keine Anwendungen herunterladen, die eine Überwachung durch China ermöglichen könnten. Darüberhinaus solle jede redaktionelle Einmischung sofort angeprangert werden. Laut Reporter ohne Grenzen sitzen in China mindestens 127 Medienschaffende im Gefängnis - mehr als in jedem anderen Land der Welt.

Stand: 29.11.2021, 10:05