Igor Levit

Oldenburg ehrt Pianisten Igor Levit

Stand: 25.11.2022, 14:41 Uhr

Die Stadt Oldenburg verleiht Igor Levit den Carl-von-Ossietzky-Preis für Zeitgeschichte und Politik 2022. Das hat die Stadt am Freitag mitgeteilt.

Der international gefeierte Pianist erhält den Preis aufgrund seines Einsatzes für Europa, Klimaschutz und Menschenrechte. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und soll am 9. Dezember überreicht werden.

Levit stammt aus einer jüdischen Familie und wurde 1987 im russischen Gorki geboren. Mit acht Jahren zog er mit seiner Familie nach Hannover. Bereits mit 13 begann er dort ein Studium für musikalisch Hochbegabte. Heute lebt Levit in Berlin und hat sowohl für seine künstlerischen Leistungen als auch sein politisches Engagement zahlreiche Auszeichnungen erhalten.