Autoren fordern Rücktritt von FPÖ-Innenminister

Autoren fordern Rücktritt von FPÖ-Innenminister

Mehr als 200 Autoren und Kulturschaffende fordern den Rücktritt des österreichischen Innenministers.

In einem Aufruf schreiben sie: "Herbert Kickl muss gehen, und zwar sofort". Anlass ist eine umstrittene Äußerung des FPÖ-Politikers. Kickl hatte im ORF gesagt, er glaube immer noch, dass der Grundsatz gelte, dass das Recht der Politik zu folgen habe und nicht die Politik dem Recht. In dem Aufruf der Autoren heißt es, dieser Grundsatz habe zur NS-Zeit gegolten. Unterschrieben haben die Rücktrittsforderung unter anderem Barbara Frischmuth, Elfriede Jelinek, Daniel Kehlmann und Michael Köhlmeier. Auch die drei größten österreischischen Autorenverbände haben sich dem Aufruf angeschlossen.

Stand: 25.01.2019, 14:20