NRW plant "Heimat-Akademie" für Brauchtumspflege

Ein historische Foto zeigt die Prinzengarde von 1909 vor dem Rathaus

NRW plant "Heimat-Akademie" für Brauchtumspflege

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will das Engagement für Heimat und Brauchtum unterstützen.

Sie plant deshalb eine sogenannte "Heimat-Akademie", die Ehrenamtliche unterstützt. Wie das Ministerium für Heimat und Kommunales mitteilte, ist in den Heimatvereinen in Nordrhein-Westfalen die Nachfrage nach Fortbildungen groß. Den Angaben zufolge engagieren sich landesweit etwa 160.000 Ehrenamtliche für lokale Bräuche, Bauwerke, Natur oder Kultur. Das Ministerium hat ein Programm zum Thema Heimat aufgelegt, das verschiedene Förderinstrumente umfasst. Dafür sollen bis 2022 voraussichtlich 150 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden.

Stand: 08.01.2019, 16:33