NRW-Hilfe für KünstlerInnen stark nachgefragt

Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos), nordrhein-westfälische Kulturministerin, auf einer Pressekonferenz.

NRW-Hilfe für KünstlerInnen stark nachgefragt

Die Nachfrage nach Soforthilfen des Landes NRW für selbstständige Künsterinnen und Künstler ist enorm.

Das hat NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen auf WDR 3 gesagt. In den zwei Wochen seit dem Start des Düsseldorfer Rettungspakets seien etwa 13.000 Anträge auf Finanzhilfen eingegangen. Da die Soforthilfe pro Person 2.000 Euro betragen soll, sei abzusehen, dass der bisher vorgesehene Umfang des Rettungspakets von 5 Millionen Euro nicht reichen werde. Laut Pfeiffer-Poensgen laufen deshalb zur Zeit auf Ministeriumsebene Gespräche darüber, wie das Land selbstständige Kulturschaffende darüber hinaus unterstützen kann.

Stand: 03.04.2020, 19:04