Albanien, Kosovo, Türkei boykottieren Nobelpreise

Peter Handke

Albanien, Kosovo, Türkei boykottieren Nobelpreise

Albanien und das Kosovo wollen nicht dabei sein, wenn der Literaturnobelpreis an den Österreicher Peter Handke verliehen wird.

Der kosovarische Außenminister hat seinen Botschafter in Schweden angewiesen, die Zeremonie am Dienstag (10.12.2019) zu boykottieren. Zur Begründung hies es, ein Schriftsteller, der den serbisch-jugoslawischen Politiker Slobodan Milosevic und dessen Völkermord in Bosnien und im Kosovo unterstützt habe, verdiene den Nobelpreis nicht. Milosevic stand wegen des Vorwurfs von Kriegsverbrechen von dem Internationalen Kriegsverbrechertribunal in den Haag, starb aber noch vor einem Urteil. Auch Albaniens Botschafter soll der Preisverleihung fernbleiben. Außerdem melden türkische Medien, dass die Türkei mit der selben Begründung erstmals bei einer Nobelpreisverleihung nicht vertreten sein wird.

Stand: 09.12.2019, 19:16