New Yorker Philharmoniker beenden Saison

Geigenspieler, gezeigt werden nur die Hand und er Bogen an der Geige

New Yorker Philharmoniker beenden Saison

Die New Yorker Philharmoniker haben ihre Konzertsaison wegen der Coronavirus-Pandemie beendet.

Auch eine Europatournee mit zehn Auftritten in sechs Städten wurde abgesagt - unter anderem in London, Köln und Amsterdam. Die Orchesterleitung teilte mit, die Gehälter der Musikerinnen und Musiker würden im April und Mai gekürzt. Die Verwaltung prüfe mögliche Beurlaubungen und Entlassungen.

Die Präsidentin und Vorstandsvorsitzende des Orchesters, Deborah Borda, bat Ticketinhaber in New York, den Kaufpreis zu spenden, anstatt ihn sich erstatten zu lassen. Sie schätzt die finanziellen Verluste des Orchesters durch die Pandemie auf zehn Millionen Dollar.

Stand: 24.03.2020, 09:30