Neues Museum zur erinnert an Eiermann-Magnani-Siedlung

Neues Museum zur erinnert an Eiermann-Magnani-Siedlung

In Buchen-Hettingen im Odenwald wird am Sonntag das neue Eiermann-Magnani-Museum eröffnet.

Zu besichtigen ist eines der originalgetreu restaurierten Häuser nach den Entwürfen des Architekten Egon Eiermann und des damaligen Ortspfarrer Heinrich Magnani. Sie hatten die 30 Häuser nach 1945 geplant, um günstigen Wohnraum für Flüchtlinge und Vertriebene zu schaffen. Nach Angaben des Museums galt die Siedlung als soziale und architektonische Sensation. Bis heute sind die Häuser bewohnt. Egon Eiermann war einer der bedeutendsten deutschen Architekten der Nachkriegsmoderne. Nach seinen Entwürfen wurde unter anderem die Berliner Gedächtniskirche und das Abgeordnetenhochhaus in Bonn, der Lange Eugen, gebaut.

Stand: 13.06.2018, 15:13