Neue Nationalgalerie in Berlin

Neue Nationalgalerie will mehr Kunst von Frauen

Stand: 29.09.2022, 17:06 Uhr

Die Neue Nationalgalerie Berlin will in Zukunft mehr Kunst von Frauen zeigen.

Laut Museumsdirektor Klaus Biesenbach sind in den kommenden Jahren unter anderem Ausstellungen mit Werken der Malerin Judit Reigl, der Fotografin Nan Goldin und der Twenties-Ikone Josephine Baker geplant. Biesenbach sagte, dass aktuell nur neun Prozent der Kunstwerke im Bestand der Neuen Nationalgalerie von Künstlerinnen stammten. Das müsse sich ändern.

Das Museum will sich außerdem dem taiwanesischen Künstler Tehching Hsieh widmen. Er ist bekannt als "Ein-Jahres-Künstler", weil er nur wenige Performances gemacht hat, die jeweils mindestens ein Jahr dauerten.