Netflix reagiert auf Oscar-Kritik

Steven Spielberg

Netflix reagiert auf Oscar-Kritik

Der Streaminganbieter Netflix hat auf die Diskussion über ein Oscar-Verbot seiner Produktionen reagiert.

Auf Twitter teilte das Unternehmen mit, Kino zu lieben. Netflix wolle Filme aber allen Menschen überall zugänglich machen. Hintergrund des Kommentars ist die anhaltende Kritik, dass Netflixproduktionen nicht an den Oscars teilnehmen sollen, weil sie nur vereinzelt im Kino laufen. Zu den Kritikern gehört Regisseur Steven Spielberg. Berichten zufolge möchte er beim kommenden Treffen der Oscar-Akademie einen Ausschluss von Netflix thematisieren. Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung gehörte die Netflix-Produktion "Roma" zu den großen Gewinnern.

Stand: 05.03.2019, 10:29