Neue Vorwürfe gegen Düsseldorfer Schauspielhaus

Düsseldorfer Schauspielhaus

Neue Vorwürfe gegen Düsseldorfer Schauspielhaus

Gegen das Düsseldorfer Schauspielhaus gibt es neue Vorwürfe.

Eine ehemalige Mitarbeiterin schreibt auf Facebook von Mobbing der Führungsebene und antisemitischen Äußerungen, die in großer Runde unwidersprochen hingenommen wurden. Die Betroffene war nach eigenen Angaben seit 2019 in psychologischer Behandlung. Ihre Erklärung ist offenbar auf der letzten Betriebsversammlung des Düsseldorfer Schauspielhauses vorgelesen worden. Gegen das Theater gibt es schon Rassismus-Vorwürfe. Der Schauspieler Ron Iyamu hatte von strukturellen Rassismus und Sexismus gesprochen. Intendant Schulz hatte zugegeben, den Vorwürfen nicht nachgegangen zu sein.

Stand: 08.04.2021, 09:48